Achtung – Hormonalarm in Kosmetikprodukten?

Achtung – Hormonalarm in Kosmetikprodukten?

Hormone in Kosmetikprodukten – dieses Thema bin ich erst vor ein paar Wochen angegangen und ich muss sagen, ich war entsetzt. Das schlimme ist, dass man mit vielen Mitteln versucht seinen Hormonhaushalt zu normalisieren. Man verzichtet auf Milchprodukte, trinkt viel Wasser und versucht sich gesund zu ernähren. Doch was man oft vergisst bzw. einfach nicht weiß ist, dass sogar unsere Kosmetikprodukte voll mit Hormonen sind.

Ich nutze seit Jahren dasselbe Shampoo und den gleichen Conditioner und war eigentlich immer zufrieden. Meine Haare waren super weich, gesund und ich hatte immer wenig Spliss. Eigentlich schien es so, als hätte ich das perfekte Shampoo für meine Haare gefunden. Die liebe Isabel von Generation Pille hat mich dann auf eine App gebracht, die ToxFox-App.

Zack, App heruntergeladen und einmal alle Produkte aus meinem Badezimmer gescannt. Dann kam auch schon das blaue Wunder, 60% all meiner Produkte, welche ich fast jeden Tag benutze wurden mit der Kennzeichnung „Beinhaltet Hormonelle Wirkstoffe“ angezeigt. Genau davor möchte ich dich warnen, wenn also Probleme mit deinen Hormonen hast, weil du die Pille abgesetzt hast, du aus anderen Gründen deine Periode nicht mehr bekommst oder mit Unreinheiten zu kämpfen hast, dann schau unbedingt was du dir auf deine Haut schmierst und welche Duschgel, Bodylotion etc. du verwendest. Es ist sicher nicht allzu schlimm, wenn man mal eine Seife mit hormonellen Stoffe benutzt. Man weiß ja nicht immer genau was drin ist, aber bei den Produkten, welche du jeden Tag in Kombination nimmst, sollte man wirklich genauer hinschauen.

Meine Produkte haben meist den Stoff: Methylparabene beinhaltet. Also hab ich mich nun dran gesetzt und versucht zu verstehen, was denn diese Methylparabene sind. Methyparabene sind synthetische Konservierungsstoffe und sind sogar in vielen kosmetischen Produkte beinhaltet. Hauptsächlich wird es verwendet um Bakterien vorzubeugen und Hefe – bzw. Schimmelpilzen den Kampf anzusagen. Doch leider wirkt dies wie viele synthetische Stoffe schlecht auf unsere Haut aus. Denn die Methylparabene greifen den natürlichen Schutz der Haut an. Laut Untersuchungen des europäischen Wissenschaftsausschusses für Verbrauchersicherheit, des Scientific Commitee on Consumer Safety (SCCS), zeigen, dass die Parabene innerhalb der gesetzlichen vorgeschriebenen Menge ungefährlich sein sollen und der Haut nicht schaden. Scheint so als wäre es halb so schlimm, aber leider macht es die Menge aus. Der Cocktailmix aus Shampoo, Conditioner, Bodylotion, Duschgel und Gesichtscreme, welche jeden Tag verwendet werden, könnte hier das Hauptproblem sein. Deswegen rate ich dir, deine Produkte besser zu analysieren und eventuell die ein oder andere Kosmetik lieber durch ein Naturprodukt zu ersetzen.

Um zu erfahren, welche deiner Produkte hormonelle Wirkstoffe beinhalten, rate ich dir die ToxFox-App herunterzuladen. Das ist ganz easy und funktioniert so:

  1. App herunterladen
  2. Produkt holen
  3. Barcode mit der App scannen
  4. Info erhalten

Es geht wirklich super leicht. Wenn dein Produkt kein Barcode hat, dann kannst du es auch einfach über die Suche finden. Ich kann dir nicht genau sagen, ob die Methylparabene wirklich schädlich für deine Haut sind, aber eins ist klar: es sind und bleiben Hormone. Zusätzliche synthetische Hormone, welche du deinen Körper zufügst. Gerade die Häufigkeit ist

ToxFox-App-NaturalFlow das App-ToxFox-Hormon-NaturalFlowProblem und genau dies sollten wir überdenken. Wenn wir die Pille absetzen, ist es so wichtig, dass wir darauf achten über welche Mittel wir unserem Körper Hormone zufügen. In meinem Fall, habe ich nachlesen können, dass Methylparabene wohl eine ähnliche Wirkung auf den Körper haben wie das weibliche Geschlechtshormon Östrogen, nur eben auf synthetische Art. Künstliche Hormone, wie auch in der Pille vorhanden, bringen unseren Körper dazu, dass er keine Hormone mehr selbst produziert bzw. die Produktion drastisch zurückfährt um einen Überschuss zu vermeiden.

Versuche etwas vorsichtiger mit deinem Körper umzugehen und wenn du ein Produkt hast, welches mit Hormonen besetzt ist, suche lieber eine Alternative dafür. So wie ich, mein Lieblingsshampoo durch ein Naturprodukt ersetzt habe und auch mit diesem sehr sehr glücklich bin. Es gibt so viele tolle Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen auf dem Markt, dass da sicher für dich etwas dabei sein wird.

Falls du die App schon ausprobiert hast, würde ich mich total über ein Post in der Kommentarzeile unten freuen. Viel Spaß damit ;-).

 

No Comments

Post A Comment